Llucmajor

Aus Palma kommend erreicht man Llucmajor nach ca. 20 km. Die Bedeutung von Llucmajor liegt in seiner Geschichte begründet. Bei Llucmajor kam es 1349 zu einem militärischem Aufeinandertreffen der Truppen von Jaume III und des Königs von Aragon. In dieser Schlacht fiel Jaume III. und mit seinem Tod verlor Mallorca seine Unabhängigkeit.

Llucmajor ist ein vom ländlichen Leben geprägter Ort, der im letzten Jahrhundert durch die einheimische Schuhindustrie wohlhabend wurde. Bereits im 18. Jahrhundert entstanden schöne geräumige Häuser mit geschmückten Portalen, großen Glasfenstern, Wintergärten und hübschen Balkonen. Am Ende der Straße Esplanade Jaume III ist das Standbild des sterbenden Königs zu sehen. Durch die kleinen Straßen und Gassen kommt man zum Markt.

 


 

Der Markt ist in Form eines Dreiecks gestaltet. Hier finden am Mittwoch und Sonntag  immer Wochenmärkte statt. Am Freitag findet ein Trödel und Kunsthandwerksmarkt statt. Um den Markt herum gibt es historische Kaffeehäuser und kleine Restaurants.  Besonders das Café Colon am Marktplatz ist zu empfehlen.

 

Die Umgebung Llucmajors ist vielseitig. Besonders ein Abstecher in das ca. 3 km entfernte Randa und zum gleichnamigen Tafelberg mit seinen drei Klöstern bietet sich an. Von dort genießt man an klaren Tagen den schönsten Blick über die ganze Insel.

 

  

  

www.santuariodecura.com